Herzratenvariabilität

Die Variabilität der Herzrate wird in der Medizin wie auch im Sport zunehmend häufiger zur Belastungssteuerung und zur Prädiktion (Vorhersagbarkeit) spezifischer kardiovaskulärer Ereignisse eingesetzt. Nimmt man eine Ruheherzfrequenz von circa 60 Schlägen pro Minute an, so erfolgen diese Schläge nicht Takt genau wie von einem Metronom gesteuert, sondern variieren in ihren zeitlichen Abständen. Auf eine längere Zeitreihe gemessen, beispielsweise auf 1 Stunde, kann man in diesen zeitlichen Abständen Muster in…

Sportbiologie DocBlog

In den letzten Jahren habe ich mit mehr als 900 Patienten die Theorie zu deren Wohle erprobt und mein Wissen praktisch erweitert. Weil Information für den interessierten Menschen heute mehr denn je verfügbar und zugleich in der Darstellung fragwürdiger ist, schreibe ich über die sportbiologischen Themen, die mich bewegen. Wertfrei und je nach verfügbarer Zeit. Dr. rer. nat. Stephan Gutschow PS: Der Mensch hat ein Recht auf Diskussion, solange einige…